Domain spiegelrichtig.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt spiegelrichtig.de um. Sind Sie am Kauf der Domain spiegelrichtig.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Entscheidend:

Entscheidend Unterscheiden - Stephan G. Hans  Kartoniert (TB)
Entscheidend Unterscheiden - Stephan G. Hans Kartoniert (TB)

Gelingende (ökonomische) Interaktion ist auf den ersten Blick grundsätzlich wahrscheinlich; bei reflektierter Betrachtung jedoch äußerst voraussetzungsreich und daher unwahrscheinlich. Stephan G. Hans entwickelt ein differenzlogisches Modell der Organisation welches blinde Flecken und resultierende Herausforderungen von Interaktionsversagen bis hin zum Worst Case der autistischen Organisation aufzeigt aber komplementär dazu Gestaltungsoptionen und den Best Case der empathischen Organisation darstellt. Der Autor integriert Verweise auf aktuelle Case Studies ebenso wird mit dem Ansatz der Distinction Maps ein pragmatisches Instrument vorgestellt mit dessen Hilfe Organisationen die Beziehungen zu ihren relevanten Umwelten analysieren können.

Preis: 59.99 € | Versand*: 0.00 €
HERTH&BUSS Druckwandler CI elektrisch/pneumatisch - Entscheidend für Dein KFZ-System
HERTH&BUSS Druckwandler CI elektrisch/pneumatisch - Entscheidend für Dein KFZ-System

�berblick Der HERTH&BUSS Druckwandler CI elektrisch/pneumatisch ist ein Top-Produkt in unserer Herth+Buss Kategorie. Er ist f�r jeden gemacht, der nach verl�sslicher, hochwertiger Technologie f�r sein Fahrzeug sucht. Schl�sselfunktionen Effiziente Leistungsabgabe Langlebiges und robustes Design Einfache Installation und Handhabung Sorgt f�r optimiertes Kraftstoffverbrauchsmanagement F�r wen ist das Produkt gedacht? Der HERTH&BUSS Druckwandler CI elektrisch/pneumatisch ist ideal f�r Auto-Enthusiasten, professionelle Mechaniker und jeden, der ein zuverl�ssiges und langlebiges Austauschteil ben�tigt. Es ist eine hervorragende Wahl f�r alle, die die Leistung und Effizienz ihres Fahrzeugs verbessern m�chten. Anwendung und Vorteile Mit dem HERTH&BUSS Druckwandler wird die Leistungsf�higkeit Deines Motors maximiert. Es erm�glicht eine optimale Kraftstoffeinspritzung und verbessert somit die Gesamtleistung und Effizienz Deines Fahrzeugs. Installation und Handhabung Die Installation des HERTH&BUSS Druckwandlers ist eine Aufgabe, die Du mit den richtigen Werkzeugen und etwas technischem Geschick selbst erledigen kannst. Falls Du Dir unsicher bist, empfehlen wir, einen Profi hinzuzuziehen. Zusammenfassung Halte Dein Fahrzeug mit dem HERTH&BUSS Druckwandler CI elektrisch/pneumatisch in H�chstform. Ob Du ein Autoenthusiast, ein professioneller Mechaniker oder einfach nur jemand bist, der eine optimale Fahrzeugleistung w�nscht, dieses Produkt wird Deine Erwartungen erf�llen.

Preis: 77.59 € | Versand*: 6.95 €
Denkriesen - Stadt Land Vollpfosten® BVB Edition – "Entscheidend ist auf'm Platz." | A4 Spielblock
Denkriesen - Stadt Land Vollpfosten® BVB Edition – "Entscheidend ist auf'm Platz." | A4 Spielblock

Exklusive BVB-Edition: Fußballfans aufgepasst! Die besondere Borussia Dortmund (BVB) Edition bringt eine faszinierende Fußballnote ins Spiel. Vielfältige Kategorien: Mit insgesamt 28 verschiedenen Kategorien bleibt das Spiel stets abwechslungsreich und sorgt für jede Menge Spaß und Herausforderungen. Empfohlen ab 9 Jahren: "Stadt Land Vollpfosten" ist optimal für Spieler ab 9 Jahren geeignet, wodurch es eine unterhaltsame Wahl für Familien und Freunde ist. Ideales Fan-Geschenk: Die besondere BVB-Edition und die Vielseitigkeit des Spiels machen es zu einem idealen Geschenk für Fußballfans, Familien und Freunde jeden Alters. STADT LAND VOLLPFOSTEN – BVB Edition Die sportliche Edition im DIN A4 Format mit 50 Blatt rund um Borussia Dortmund. Der ultimative Spielblock mit 28 kreativen und lustigen Kategorien für einen unvergesslichen Fußballabend mit Freunden und Familie. Abwechslung garantiert! Die BVB EDITION beinhaltet eine spannende Vielfalt mit 28 verschiedenen Kategorien. Beispiele: Typsich BVB, Trainingsübung, BVB-Gegner und viele mehr! Fair Play Innovative Buchstabenleiste gegen Schummler. Wische einfach mit dem Zeigefinger über die Buchstabenleiste. Wenn einer deiner Mitspieler “STOPP” sagt, steht der Buchstabe fest, mit dem gespielt werden muss. 50 Blatt purer Spielspaß Dieser ultimative Spielblock im DIN A4 Format beinhaltet 50 Blatt. So ist für viele ausgiebige Spielabende mit Familie und Freunden gesorgt.

Preis: 11.99 € | Versand*: 3.95 €
Anonym: Wie entscheidend ist die Mitgliedschaft in der Eurozone für den gesamtwirtschaftlichen Erfolg eines Landes?
Anonym: Wie entscheidend ist die Mitgliedschaft in der Eurozone für den gesamtwirtschaftlichen Erfolg eines Landes?

Wie entscheidend ist die Mitgliedschaft in der Eurozone für den gesamtwirtschaftlichen Erfolg eines Landes? , Eine Analyse anhand von Länderbeispielen , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Ist das entscheidend?

Das hängt von der Situation ab. In einigen Fällen kann es entscheidend sein, während es in anderen Fällen möglicherweise nicht so...

Das hängt von der Situation ab. In einigen Fällen kann es entscheidend sein, während es in anderen Fällen möglicherweise nicht so wichtig ist. Es kommt darauf an, worum es geht und welche Auswirkungen die Entscheidung haben wird.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist die Amperezahl entscheidend?

Die Amperezahl ist entscheidend, um die maximale Stromstärke zu bestimmen, die ein Gerät oder eine Schaltung verarbeiten kann. Wen...

Die Amperezahl ist entscheidend, um die maximale Stromstärke zu bestimmen, die ein Gerät oder eine Schaltung verarbeiten kann. Wenn die Stromstärke die angegebene Amperezahl überschreitet, kann dies zu Überlastung, Überhitzung oder sogar Beschädigung führen. Daher ist es wichtig, die Amperezahl zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass der Stromkreis oder das Gerät ordnungsgemäß funktioniert und nicht überlastet wird.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist die Größe entscheidend?

Die Größe kann in bestimmten Situationen eine Rolle spielen, ist aber nicht immer entscheidend. Es hängt von der spezifischen Situ...

Die Größe kann in bestimmten Situationen eine Rolle spielen, ist aber nicht immer entscheidend. Es hängt von der spezifischen Situation oder dem Kontext ab. In einigen Fällen kann eine größere Größe von Vorteil sein, zum Beispiel bei der Bewältigung großer Aufgaben oder bei der Durchsetzung von Autorität. In anderen Situationen kann jedoch auch eine kleinere Größe von Vorteil sein, zum Beispiel bei der Beweglichkeit oder beim Zugang zu engen Räumen. Letztendlich ist es wichtig, dass man seine Stärken und Fähigkeiten nutzt, unabhängig von der Größe.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist die Penisgröße entscheidend?

Die Penisgröße ist für viele Menschen ein Thema von Interesse, aber letztendlich ist sie nicht entscheidend für die sexuelle Zufri...

Die Penisgröße ist für viele Menschen ein Thema von Interesse, aber letztendlich ist sie nicht entscheidend für die sexuelle Zufriedenheit oder die Qualität einer Beziehung. Die meisten Menschen legen mehr Wert auf andere Aspekte wie Intimität, Kommunikation und emotionale Verbindung. Es ist wichtig, sich auf die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben des Partners zu konzentrieren, anstatt sich ausschließlich auf die Größe zu fixieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Für kaum eine Gruppe von Piloten ist das Wetter und das entsprechende Wissen darüber so entscheidend wie für Segelflieger. Kann ein Motorflieger kritisches Wetter kurzerhand um- oder überfliegen, muss ein Segelflieger sich damit arrangieren und ganz anders auseinandersetzen. Doch Wetter bedeutet nicht automatisch nur Gefahr - wer das Wettergeschehen richtig »lesen« kann, der ist auch im Falle von wettbewerbsmäßigem Segelflug besser aufgestellt. Diese Neuauflage wurde u.a. im Gesamtbereich Thermik nochmal erheblich erweitert und darf mit Fug und Recht als absolutes Standardwerk gelten. (Blum, Henry)
Für kaum eine Gruppe von Piloten ist das Wetter und das entsprechende Wissen darüber so entscheidend wie für Segelflieger. Kann ein Motorflieger kritisches Wetter kurzerhand um- oder überfliegen, muss ein Segelflieger sich damit arrangieren und ganz anders auseinandersetzen. Doch Wetter bedeutet nicht automatisch nur Gefahr - wer das Wettergeschehen richtig »lesen« kann, der ist auch im Falle von wettbewerbsmäßigem Segelflug besser aufgestellt. Diese Neuauflage wurde u.a. im Gesamtbereich Thermik nochmal erheblich erweitert und darf mit Fug und Recht als absolutes Standardwerk gelten. (Blum, Henry)

Für kaum eine Gruppe von Piloten ist das Wetter und das entsprechende Wissen darüber so entscheidend wie für Segelflieger. Kann ein Motorflieger kritisches Wetter kurzerhand um- oder überfliegen, muss ein Segelflieger sich damit arrangieren und ganz anders auseinandersetzen. Doch Wetter bedeutet nicht automatisch nur Gefahr - wer das Wettergeschehen richtig »lesen« kann, der ist auch im Falle von wettbewerbsmäßigem Segelflug besser aufgestellt. Diese Neuauflage wurde u.a. im Gesamtbereich Thermik nochmal erheblich erweitert und darf mit Fug und Recht als absolutes Standardwerk gelten. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 201711, Produktform: Leinen, Autoren: Blum, Henry, Seitenzahl/Blattzahl: 416, Keyword: Alpen-segelflug; Luftfahrt; Meteorologie; Motorbuch; Segelflieger; Segelfliegerei; Segelflug; Streckensegelflug; Thermikflug; Zivil, Fachschema: Flugzeug - Privatflugzeug~Luftfahrt / Flugzeug, Warengruppe: HC/Flugzeuge, Fachkategorie: Flugzeuge: Ratgeber, Sachbuch, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Motorbuch Verlag, Verlag: Motorbuch Verlag, Verlag: Motorbuch Verlag, Länge: 246, Breite: 174, Höhe: 27, Gewicht: 1159, Produktform: Gebunden, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 39.90 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,1, Berufsakademie Sachsen in Riesa, Sprache: Deutsch, Abstract: In einer Zeit zunehmender Globalisierung, austauschbarer Produkte und Dienstleistungsangebote sowie einer immer kritischer werdenden Öffentlichkeit müssen die Unternehmen um Aufmerksamkeit, Unverwechselbarkeit und Einzigartigkeit kämpfen, um sich am Markt behaupten zu können. Eine ganzheitliche Identität zu schaffen, die Kapitalgebern, Lieferanten und Kunden als auch Mitarbeitern Sicherheit und Orientierung bietet, bedarf eines umfassenden Corporate Identity Managements. 
Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit der Notwendigkeit und den daraus resultierenden Zielen und Wirkungen von Corporate Identity. Dabei sollen die einzelnen Komponenten von Corporate Identity aufgezeigt und umfassend beleuchtet werden, um ihre Bedeutung im Hinblick auf den Erfolg von Unternehmen zu verdeutlichen. Dem Aspekt der Mitarbeiterführung soll im diesem Zusammenhang besondere Aufmerksamkeit zukommen, da die Mitarbeiter das Unternehmensimage nach außen kommunizieren und die Leistung des Unternehmens entscheidend prägen. (Schmidt, Isabell)
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,1, Berufsakademie Sachsen in Riesa, Sprache: Deutsch, Abstract: In einer Zeit zunehmender Globalisierung, austauschbarer Produkte und Dienstleistungsangebote sowie einer immer kritischer werdenden Öffentlichkeit müssen die Unternehmen um Aufmerksamkeit, Unverwechselbarkeit und Einzigartigkeit kämpfen, um sich am Markt behaupten zu können. Eine ganzheitliche Identität zu schaffen, die Kapitalgebern, Lieferanten und Kunden als auch Mitarbeitern Sicherheit und Orientierung bietet, bedarf eines umfassenden Corporate Identity Managements. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit der Notwendigkeit und den daraus resultierenden Zielen und Wirkungen von Corporate Identity. Dabei sollen die einzelnen Komponenten von Corporate Identity aufgezeigt und umfassend beleuchtet werden, um ihre Bedeutung im Hinblick auf den Erfolg von Unternehmen zu verdeutlichen. Dem Aspekt der Mitarbeiterführung soll im diesem Zusammenhang besondere Aufmerksamkeit zukommen, da die Mitarbeiter das Unternehmensimage nach außen kommunizieren und die Leistung des Unternehmens entscheidend prägen. (Schmidt, Isabell)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,1, Berufsakademie Sachsen in Riesa, Sprache: Deutsch, Abstract: In einer Zeit zunehmender Globalisierung, austauschbarer Produkte und Dienstleistungsangebote sowie einer immer kritischer werdenden Öffentlichkeit müssen die Unternehmen um Aufmerksamkeit, Unverwechselbarkeit und Einzigartigkeit kämpfen, um sich am Markt behaupten zu können. Eine ganzheitliche Identität zu schaffen, die Kapitalgebern, Lieferanten und Kunden als auch Mitarbeitern Sicherheit und Orientierung bietet, bedarf eines umfassenden Corporate Identity Managements. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit der Notwendigkeit und den daraus resultierenden Zielen und Wirkungen von Corporate Identity. Dabei sollen die einzelnen Komponenten von Corporate Identity aufgezeigt und umfassend beleuchtet werden, um ihre Bedeutung im Hinblick auf den Erfolg von Unternehmen zu verdeutlichen. Dem Aspekt der Mitarbeiterführung soll im diesem Zusammenhang besondere Aufmerksamkeit zukommen, da die Mitarbeiter das Unternehmensimage nach außen kommunizieren und die Leistung des Unternehmens entscheidend prägen. , Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,1, Berufsakademie Sachsen in Riesa, Sprache: Deutsch, Abstract: In einer Zeit zunehmender Globalisierung, austauschbarer Produkte und Dienstleistungsangebote sowie einer immer kritischer werdenden Öffentlichkeit müssen die Unternehmen um Aufmerksamkeit, Unverwechselbarkeit und Einzigartigkeit kämpfen, um sich am Markt behaupten zu können. Eine ganzheitliche Identität zu schaffen, die Kapitalgebern, Lieferanten und Kunden als auch Mitarbeitern Sicherheit und Orientierung bietet, bedarf eines umfassenden Corporate Identity Managements. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit der Notwendigkeit und den daraus resultierenden Zielen und Wirkungen von Corporate Identity. Dabei sollen die einzelnen Komponenten von Corporate Identity aufgezeigt und umfassend beleuchtet werden, um ihre Bedeutung im Hinblick auf den Erfolg von Unternehmen zu verdeutlichen. Dem Aspekt der Mitarbeiterführung soll im diesem Zusammenhang besondere Aufmerksamkeit zukommen, da die Mitarbeiter das Unternehmensimage nach außen kommunizieren und die Leistung des Unternehmens entscheidend prägen. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070729, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Schmidt, Isabell, Auflage: 07002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Warengruppe: HC/Wirtschaft/Management, Fachkategorie: Management und Managementtechniken, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638474306, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europas - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1, Universität Wien (Geschichte), Sprache: Deutsch, Abstract: Die ¿Gesellschaft der österreichischen Volkswirte¿ war eine weltanschaulich ungebundene Vereinigung volkswirtschaftlich interessierter Intellektueller, die sich bemüht zeigte, Wege aus der schweren Krise zu finden, von der die Ökonomie der Donaumonarchie nach dem Börsenkrach von 1873 ergriffen worden war. Eine wichtige Rolle in der Vereinsarbeit spielten die Vertreter der neuen österreichischen Schule der Nationalökonomie, die mit der ¿Grenznutzenlehre¿ den Faktor Mensch verstärkt in den Blickpunkt wirtschaftlicher Überlegungen gerückt hatten. Dem Streben die Vereinsziele zu erreichen war die Tatsache förderlich, dass neben Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft auch führende Arbeitervertreter wie Victor Adler und Engelbert Pernersdorfer als Mitglieder vertreten waren. Entscheidend war allerdings der Umstand, dass es durch die hohen politischen Funktionen ihre Mitglieder, die mehrfach Ministerämter bekleideten, immer wieder gelang diese Ideen auch in Gesetzesform zu kleiden und zum Durchbruch zu verhelfen. 
 Die in der Arbeit enthaltene lückenlose Dokumentation der Vortragsthemen, sowie die Thematik der Enqueten und Kongresse stellt ein getreues Spiegelbild der wirtschaftlichen und sozialen Kernprobleme der Endphase der Donaumonarchie dar. (Egger, Hans Christian)
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europas - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1, Universität Wien (Geschichte), Sprache: Deutsch, Abstract: Die ¿Gesellschaft der österreichischen Volkswirte¿ war eine weltanschaulich ungebundene Vereinigung volkswirtschaftlich interessierter Intellektueller, die sich bemüht zeigte, Wege aus der schweren Krise zu finden, von der die Ökonomie der Donaumonarchie nach dem Börsenkrach von 1873 ergriffen worden war. Eine wichtige Rolle in der Vereinsarbeit spielten die Vertreter der neuen österreichischen Schule der Nationalökonomie, die mit der ¿Grenznutzenlehre¿ den Faktor Mensch verstärkt in den Blickpunkt wirtschaftlicher Überlegungen gerückt hatten. Dem Streben die Vereinsziele zu erreichen war die Tatsache förderlich, dass neben Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft auch führende Arbeitervertreter wie Victor Adler und Engelbert Pernersdorfer als Mitglieder vertreten waren. Entscheidend war allerdings der Umstand, dass es durch die hohen politischen Funktionen ihre Mitglieder, die mehrfach Ministerämter bekleideten, immer wieder gelang diese Ideen auch in Gesetzesform zu kleiden und zum Durchbruch zu verhelfen. Die in der Arbeit enthaltene lückenlose Dokumentation der Vortragsthemen, sowie die Thematik der Enqueten und Kongresse stellt ein getreues Spiegelbild der wirtschaftlichen und sozialen Kernprobleme der Endphase der Donaumonarchie dar. (Egger, Hans Christian)

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europas - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1, Universität Wien (Geschichte), Sprache: Deutsch, Abstract: Die ¿Gesellschaft der österreichischen Volkswirte¿ war eine weltanschaulich ungebundene Vereinigung volkswirtschaftlich interessierter Intellektueller, die sich bemüht zeigte, Wege aus der schweren Krise zu finden, von der die Ökonomie der Donaumonarchie nach dem Börsenkrach von 1873 ergriffen worden war. Eine wichtige Rolle in der Vereinsarbeit spielten die Vertreter der neuen österreichischen Schule der Nationalökonomie, die mit der ¿Grenznutzenlehre¿ den Faktor Mensch verstärkt in den Blickpunkt wirtschaftlicher Überlegungen gerückt hatten. Dem Streben die Vereinsziele zu erreichen war die Tatsache förderlich, dass neben Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft auch führende Arbeitervertreter wie Victor Adler und Engelbert Pernersdorfer als Mitglieder vertreten waren. Entscheidend war allerdings der Umstand, dass es durch die hohen politischen Funktionen ihre Mitglieder, die mehrfach Ministerämter bekleideten, immer wieder gelang diese Ideen auch in Gesetzesform zu kleiden und zum Durchbruch zu verhelfen. Die in der Arbeit enthaltene lückenlose Dokumentation der Vortragsthemen, sowie die Thematik der Enqueten und Kongresse stellt ein getreues Spiegelbild der wirtschaftlichen und sozialen Kernprobleme der Endphase der Donaumonarchie dar. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20080622, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Egger, Hans Christian, Auflage: 08002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: Gesellschaft; Volkswirte, Region: Europa, Warengruppe: HC/Geschichte/Neuzeit, Fachkategorie: Europäische Geschichte, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783638062091, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Politik - Allgemeines und Theorien zur Internationalen Politik, Note: 1,0, Universität Wien (Faculty for Political Science), Veranstaltung: Bachelorseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht auf Basis der achten Runde des European Social Survey 2016 für den Fall Österreich, welche subjektiven Deprivationsindikatoren einen signifikanten Einfluss auf die Ausbildung autoritärer und xenophober Einstellungen haben. Zur Hypothesentestung kommen mehrere Regressionsmodelle zum Einsatz, die auf die unabhängigen Variablen der subjektiven Einkommensarmut jetzt und zukünftig, der Arbeitslosigkeitswahrscheinlichkeit und der sozialen Exklusion angewendet werden. Theoretisch greift die Arbeit auf Deprivationstheorien und dabei vor allem auf die Modernisierungsverlierertheorie zurück, die von Spier entscheidend weiterentwickelt wurde. Dabei wird auch auf die Ursprünge der Theorie eingegangen sowie auch eine umfassende Begriffsklärung der Begriffe Rechtspopulismus, -extremismus und -radikalismus durchgeführt.

Rechtspopulismus und -extremismus sind sowohl ein sehr kontroverses Forschungsfeld als auch politisch und medial besonders in Westeuropa ein aktuelles Themenfeld. Es gibt unzählige Konzeptionen und Definitionen, was unter Rechtsradikalismus/-populismus und -extremismus verstanden wird. Rechtspopulismus kann als ideologisch mildere Form des Rechtsextremismus charakterisiert werden, sollte aber nicht dadurch verharmlost werden. Denn aktuelle politische Ordnungen zeigen, dass der Rechtspopulismus eine neue Art des Autoritarismus hervorbringt durch den Abbau und die Untergrabung rechtsstaatlicher Strukturen, wie in Italien an Berlusconi und Salvini sowie in Ungarn unter Orbán sichtbar wird. (Heuberger, Luana Luisa)
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Politik - Allgemeines und Theorien zur Internationalen Politik, Note: 1,0, Universität Wien (Faculty for Political Science), Veranstaltung: Bachelorseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht auf Basis der achten Runde des European Social Survey 2016 für den Fall Österreich, welche subjektiven Deprivationsindikatoren einen signifikanten Einfluss auf die Ausbildung autoritärer und xenophober Einstellungen haben. Zur Hypothesentestung kommen mehrere Regressionsmodelle zum Einsatz, die auf die unabhängigen Variablen der subjektiven Einkommensarmut jetzt und zukünftig, der Arbeitslosigkeitswahrscheinlichkeit und der sozialen Exklusion angewendet werden. Theoretisch greift die Arbeit auf Deprivationstheorien und dabei vor allem auf die Modernisierungsverlierertheorie zurück, die von Spier entscheidend weiterentwickelt wurde. Dabei wird auch auf die Ursprünge der Theorie eingegangen sowie auch eine umfassende Begriffsklärung der Begriffe Rechtspopulismus, -extremismus und -radikalismus durchgeführt. Rechtspopulismus und -extremismus sind sowohl ein sehr kontroverses Forschungsfeld als auch politisch und medial besonders in Westeuropa ein aktuelles Themenfeld. Es gibt unzählige Konzeptionen und Definitionen, was unter Rechtsradikalismus/-populismus und -extremismus verstanden wird. Rechtspopulismus kann als ideologisch mildere Form des Rechtsextremismus charakterisiert werden, sollte aber nicht dadurch verharmlost werden. Denn aktuelle politische Ordnungen zeigen, dass der Rechtspopulismus eine neue Art des Autoritarismus hervorbringt durch den Abbau und die Untergrabung rechtsstaatlicher Strukturen, wie in Italien an Berlusconi und Salvini sowie in Ungarn unter Orbán sichtbar wird. (Heuberger, Luana Luisa)

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Politik - Allgemeines und Theorien zur Internationalen Politik, Note: 1,0, Universität Wien (Faculty for Political Science), Veranstaltung: Bachelorseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht auf Basis der achten Runde des European Social Survey 2016 für den Fall Österreich, welche subjektiven Deprivationsindikatoren einen signifikanten Einfluss auf die Ausbildung autoritärer und xenophober Einstellungen haben. Zur Hypothesentestung kommen mehrere Regressionsmodelle zum Einsatz, die auf die unabhängigen Variablen der subjektiven Einkommensarmut jetzt und zukünftig, der Arbeitslosigkeitswahrscheinlichkeit und der sozialen Exklusion angewendet werden. Theoretisch greift die Arbeit auf Deprivationstheorien und dabei vor allem auf die Modernisierungsverlierertheorie zurück, die von Spier entscheidend weiterentwickelt wurde. Dabei wird auch auf die Ursprünge der Theorie eingegangen sowie auch eine umfassende Begriffsklärung der Begriffe Rechtspopulismus, -extremismus und -radikalismus durchgeführt. Rechtspopulismus und -extremismus sind sowohl ein sehr kontroverses Forschungsfeld als auch politisch und medial besonders in Westeuropa ein aktuelles Themenfeld. Es gibt unzählige Konzeptionen und Definitionen, was unter Rechtsradikalismus/-populismus und -extremismus verstanden wird. Rechtspopulismus kann als ideologisch mildere Form des Rechtsextremismus charakterisiert werden, sollte aber nicht dadurch verharmlost werden. Denn aktuelle politische Ordnungen zeigen, dass der Rechtspopulismus eine neue Art des Autoritarismus hervorbringt durch den Abbau und die Untergrabung rechtsstaatlicher Strukturen, wie in Italien an Berlusconi und Salvini sowie in Ungarn unter Orbán sichtbar wird. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 1. Auflage, Erscheinungsjahr: 20200213, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Heuberger, Luana Luisa, Auflage: 20001, Auflage/Ausgabe: 1. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 56, Keyword: Österreich; Modernisierungsverliererthese; Autoritarismus; EVS; Xenophobie; Modernisierungsverlierer; quantitativeAnalyse, Warengruppe: HC/Politikwissenschaft, Fachkategorie: Politikwissenschaft, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 96, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783346095114, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Welche Steuerklasse entscheidend für alg1?

Welche Steuerklasse entscheidend für alg1? Die Steuerklasse, die für das Arbeitslosengeld I (alg1) relevant ist, hängt davon ab, w...

Welche Steuerklasse entscheidend für alg1? Die Steuerklasse, die für das Arbeitslosengeld I (alg1) relevant ist, hängt davon ab, wie viel Steuern während der Beschäftigung gezahlt wurden. In der Regel ist die Steuerklasse 1 die Standardklasse für Arbeitnehmer ohne weitere steuerliche Besonderheiten. Wenn während der Beschäftigung eine andere Steuerklasse gewählt wurde, kann dies Auswirkungen auf die Höhe des alg1 haben. Es ist daher wichtig, die richtige Steuerklasse zu wählen, um im Falle von Arbeitslosigkeit keine finanziellen Einbußen zu haben. Es empfiehlt sich, sich vorher über die steuerlichen Auswirkungen verschiedener Steuerklassen zu informieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Steuerklasse Entscheidend Alg1 Einkommen Arbeitslosengeld Berechnung Wechsel Partner Progression Finanzamt.

Was ist bei der Bundeswehr entscheidend?

Bei der Bundeswehr ist es entscheidend, dass die Soldatinnen und Soldaten über eine gute körperliche und geistige Fitness verfügen...

Bei der Bundeswehr ist es entscheidend, dass die Soldatinnen und Soldaten über eine gute körperliche und geistige Fitness verfügen. Außerdem ist eine hohe Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit zur Teamarbeit von großer Bedeutung. Darüber hinaus ist auch die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung und Weiterentwicklung wichtig.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welcher Körperteil ist beim Zieleinlauf entscheidend?

Beim Zieleinlauf ist der Körperteil, der am meisten entscheidend ist, die Brust. Die Brust wird nach vorne gestreckt, um die Ziell...

Beim Zieleinlauf ist der Körperteil, der am meisten entscheidend ist, die Brust. Die Brust wird nach vorne gestreckt, um die Ziellinie zu durchqueren und den Lauf abzuschließen. Eine korrekte Brustposition und -haltung können den Unterschied zwischen einem erfolgreichen und einem knappen Zieleinlauf ausmachen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist entscheidend, Hubraum oder PS?

Die Entscheidung zwischen Hubraum und PS hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hubraum ist ein Maß für die Größe des Motors und bee...

Die Entscheidung zwischen Hubraum und PS hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hubraum ist ein Maß für die Größe des Motors und beeinflusst das Drehmoment und die Leistungsentwicklung. PS hingegen gibt die Leistung des Motors an. Beide Faktoren sind wichtig, um die Leistungsfähigkeit eines Fahrzeugs zu beurteilen, aber letztendlich kommt es auf die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben des Fahrers an.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 2, Universität Hamburg (Institut für Germanistik II), Veranstaltung: Geschichte, Theorie und Praxis des Hörspiels, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine wissenschaftliche Untersuchung des deutschen Hörspiels zeichnet sich traditionell durch zwei grundlegende Prämissen aus: Erstens, daß das Hörspiel eine Tonkunst sei, welches primär von Radiomachern für Radiohörer konzipiert werde. Zweitens, daß das eigens für Kinder produzierte Hörspiel unter pädagogischen Gesichtspunkten untersucht werden müsse.

Ulrich Goetz versucht, hier einen radikalen Paradigmenwechsel zu vollziehen. Er stützt sich dabei primär auf Annette Bastians These, der zufolge das kommerzielle Kinderhörspiel jene deutschen Kinder, welche zwischen 1975 und 1985 geboren wurden, entscheidend geprägt habe. Das Ziel dieser Arbeit besteht somit nicht in einer abstrakten Theoriebildung. Ulrich Goetz versucht vielmehr, eine logisch nachvollziehbare Positionsbestimmung des kommerziellen Kinderhörspiels in Deutschland zu liefern. Um den Rahmen einer Hausarbeit nicht zu sprengen, beschränkt er sich dabei auf den Zeitrahmen der 80er Jahre.

Das Ziel dieser Hausarbeit besteht NICHT darin, einen Vergleich "Pro oder Kontra öffentlich-rechtliches Kinderhörspiel" aufzustellen. Goetz beschäftigt sich in der ersten Hälfte dieser Untersuchung allein deshalb mit der Position des öffentlich-rechtlichen Kinderhörspiels, um es präzise von seinem kommerziellen Pendant abgrenzen zu können.

Der Autor hat im Anhang dieser Arbeit ein Interview mit Jörgpeter Ahlers (Redaktionsleiter "Radio für Kinder¿ beim NDR seit 1990) beigefügt, welches den Zusammenhang zwischen öffentlich-rechtlichem und kommerziellem Kinderhörspiel stärker thematisiert. Ferner hat er eine Liste von Internetverweisen erstellt, welche es dem interessierten Leser ermöglichen soll, seine Kenntnisse zu der Thematik dieser Arbeit zu erweitern und zu vertiefen. (Goetz, Ulrich)
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 2, Universität Hamburg (Institut für Germanistik II), Veranstaltung: Geschichte, Theorie und Praxis des Hörspiels, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine wissenschaftliche Untersuchung des deutschen Hörspiels zeichnet sich traditionell durch zwei grundlegende Prämissen aus: Erstens, daß das Hörspiel eine Tonkunst sei, welches primär von Radiomachern für Radiohörer konzipiert werde. Zweitens, daß das eigens für Kinder produzierte Hörspiel unter pädagogischen Gesichtspunkten untersucht werden müsse. Ulrich Goetz versucht, hier einen radikalen Paradigmenwechsel zu vollziehen. Er stützt sich dabei primär auf Annette Bastians These, der zufolge das kommerzielle Kinderhörspiel jene deutschen Kinder, welche zwischen 1975 und 1985 geboren wurden, entscheidend geprägt habe. Das Ziel dieser Arbeit besteht somit nicht in einer abstrakten Theoriebildung. Ulrich Goetz versucht vielmehr, eine logisch nachvollziehbare Positionsbestimmung des kommerziellen Kinderhörspiels in Deutschland zu liefern. Um den Rahmen einer Hausarbeit nicht zu sprengen, beschränkt er sich dabei auf den Zeitrahmen der 80er Jahre. Das Ziel dieser Hausarbeit besteht NICHT darin, einen Vergleich "Pro oder Kontra öffentlich-rechtliches Kinderhörspiel" aufzustellen. Goetz beschäftigt sich in der ersten Hälfte dieser Untersuchung allein deshalb mit der Position des öffentlich-rechtlichen Kinderhörspiels, um es präzise von seinem kommerziellen Pendant abgrenzen zu können. Der Autor hat im Anhang dieser Arbeit ein Interview mit Jörgpeter Ahlers (Redaktionsleiter "Radio für Kinder¿ beim NDR seit 1990) beigefügt, welches den Zusammenhang zwischen öffentlich-rechtlichem und kommerziellem Kinderhörspiel stärker thematisiert. Ferner hat er eine Liste von Internetverweisen erstellt, welche es dem interessierten Leser ermöglichen soll, seine Kenntnisse zu der Thematik dieser Arbeit zu erweitern und zu vertiefen. (Goetz, Ulrich)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 2, Universität Hamburg (Institut für Germanistik II), Veranstaltung: Geschichte, Theorie und Praxis des Hörspiels, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine wissenschaftliche Untersuchung des deutschen Hörspiels zeichnet sich traditionell durch zwei grundlegende Prämissen aus: Erstens, daß das Hörspiel eine Tonkunst sei, welches primär von Radiomachern für Radiohörer konzipiert werde. Zweitens, daß das eigens für Kinder produzierte Hörspiel unter pädagogischen Gesichtspunkten untersucht werden müsse. Ulrich Goetz versucht, hier einen radikalen Paradigmenwechsel zu vollziehen. Er stützt sich dabei primär auf Annette Bastians These, der zufolge das kommerzielle Kinderhörspiel jene deutschen Kinder, welche zwischen 1975 und 1985 geboren wurden, entscheidend geprägt habe. Das Ziel dieser Arbeit besteht somit nicht in einer abstrakten Theoriebildung. Ulrich Goetz versucht vielmehr, eine logisch nachvollziehbare Positionsbestimmung des kommerziellen Kinderhörspiels in Deutschland zu liefern. Um den Rahmen einer Hausarbeit nicht zu sprengen, beschränkt er sich dabei auf den Zeitrahmen der 80er Jahre. Das Ziel dieser Hausarbeit besteht NICHT darin, einen Vergleich "Pro oder Kontra öffentlich-rechtliches Kinderhörspiel" aufzustellen. Goetz beschäftigt sich in der ersten Hälfte dieser Untersuchung allein deshalb mit der Position des öffentlich-rechtlichen Kinderhörspiels, um es präzise von seinem kommerziellen Pendant abgrenzen zu können. Der Autor hat im Anhang dieser Arbeit ein Interview mit Jörgpeter Ahlers (Redaktionsleiter "Radio für Kinder¿ beim NDR seit 1990) beigefügt, welches den Zusammenhang zwischen öffentlich-rechtlichem und kommerziellem Kinderhörspiel stärker thematisiert. Ferner hat er eine Liste von Internetverweisen erstellt, welche es dem interessierten Leser ermöglichen soll, seine Kenntnisse zu der Thematik dieser Arbeit zu erweitern und zu vertiefen. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20071119, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Goetz, Ulrich, Auflage: 07002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Keyword: Hörspiel; Kinderhörspiel; Kassette; Diedrei???; Popkultur; NDR; JörgpeterAhlers; KarlKarst; Hörspielkassette; Radio; 80erJahre, Warengruppe: HC/Medienwissenschaften/Sonstiges, Fachkategorie: Darstellende Künste, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638512152, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Allgemeines, Ruhr-Universität Bochum (Historisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Bachelorarbeit (Geschichtswissenschaft), Institut für soziale Bewegungen [Ruhr-Uni-Bochum], geschrieben bei Prof. Klaus Tenfelde

Die vorliegende Arbeit ¿Kontakte zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern bis zum Stinnes-Legien-Abkommen, November 1918¿ beleuchtet das Verhältnis und den Wandel dieses Verhältnisses zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Hierbei stehen die Gewerkschaften als Vertreter der Arbeitnehmer und die Unternehmer bzw. Arbeitgeberverbände als Vertreter der Arbeitgeber. Im Fokus des Interesses stehen hierbei die unterschiedlichen Ansichten der beiden Parteien. Erklärend muss daher auf den Beginn der Gewerkschaftsbewegung hingewiesen werden; die Unternehmerseite kann hierbei vernachlässigt werden, da bekannt ist, dass mit Beginn der Industrialisierung das Deutsche Reich von großer industrieller Dichte geprägt war.
Entscheidend bei der Entstehung und Entwicklung sind die unterschiedlichen negativen Faktoren, die auf die Gewerkschaften einwirkten. Konnten die Gewerkschaften sich nach dem Auslaufen des Sozialistengesetzes 1890 neu konstituieren und zu einer Massenorganisation heranwachsen, so mussten sie sich dennoch den Weg über viele Stolpersteine bahnen, die nicht zuletzt von den Unternehmern, mehr noch aber vom kaiserlichen Obrigkeitsstaat in den Weg gelegt wurden.
Prägend für die Geschicke der Gewerkschaften war die Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands, die die immer größer werdende gewerkschaftliche Organisation und Politik leitete. Hierbei muss vor allem auch die Person Carl Legien gesondert betrachtet werden. Seine Ideen und Überlegungen, mit denen er die Leitung der Gewerkschaften fast 30 Jahre lang ununterbrochen führte, werden im Schlusskapitel betrachtet. 
Gegliedert ist die Arbeit in 3 Teile. Im ersten Teil wird die Vereinigung der sogenannten Freien Gewerkschaften im Kontext der gewerkschaftsfeindlichen Politik Bismarcks und dessen Nachfolger erörtert sowie die Entwicklung der Beziehungen zwischen den Freien Gewerkschaften und den Arbeitgeberverbänden. Zwar konnten Kontakte zu den Unternehmern aufgenommen werden und durch Tarifverträge positiv abgeschlossen werden, aber es zeigte sich, dass es vor allem die Großindustriellen waren, die gewerkschaftsfeindlich waren und an einer Zusammenarbeit mit den Freien Gewerkschaften nicht interessiert waren. Im 2. Teil [...] sich das Verhältnis zwischen den Freien Gewerkschaften und dem Obrigkeitsstaat sowie den Unternehmern zu Gunsten der Arbeiterschaft verändert hatte. (Mess, Ingo-André)
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Allgemeines, Ruhr-Universität Bochum (Historisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Bachelorarbeit (Geschichtswissenschaft), Institut für soziale Bewegungen [Ruhr-Uni-Bochum], geschrieben bei Prof. Klaus Tenfelde Die vorliegende Arbeit ¿Kontakte zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern bis zum Stinnes-Legien-Abkommen, November 1918¿ beleuchtet das Verhältnis und den Wandel dieses Verhältnisses zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Hierbei stehen die Gewerkschaften als Vertreter der Arbeitnehmer und die Unternehmer bzw. Arbeitgeberverbände als Vertreter der Arbeitgeber. Im Fokus des Interesses stehen hierbei die unterschiedlichen Ansichten der beiden Parteien. Erklärend muss daher auf den Beginn der Gewerkschaftsbewegung hingewiesen werden; die Unternehmerseite kann hierbei vernachlässigt werden, da bekannt ist, dass mit Beginn der Industrialisierung das Deutsche Reich von großer industrieller Dichte geprägt war. Entscheidend bei der Entstehung und Entwicklung sind die unterschiedlichen negativen Faktoren, die auf die Gewerkschaften einwirkten. Konnten die Gewerkschaften sich nach dem Auslaufen des Sozialistengesetzes 1890 neu konstituieren und zu einer Massenorganisation heranwachsen, so mussten sie sich dennoch den Weg über viele Stolpersteine bahnen, die nicht zuletzt von den Unternehmern, mehr noch aber vom kaiserlichen Obrigkeitsstaat in den Weg gelegt wurden. Prägend für die Geschicke der Gewerkschaften war die Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands, die die immer größer werdende gewerkschaftliche Organisation und Politik leitete. Hierbei muss vor allem auch die Person Carl Legien gesondert betrachtet werden. Seine Ideen und Überlegungen, mit denen er die Leitung der Gewerkschaften fast 30 Jahre lang ununterbrochen führte, werden im Schlusskapitel betrachtet. Gegliedert ist die Arbeit in 3 Teile. Im ersten Teil wird die Vereinigung der sogenannten Freien Gewerkschaften im Kontext der gewerkschaftsfeindlichen Politik Bismarcks und dessen Nachfolger erörtert sowie die Entwicklung der Beziehungen zwischen den Freien Gewerkschaften und den Arbeitgeberverbänden. Zwar konnten Kontakte zu den Unternehmern aufgenommen werden und durch Tarifverträge positiv abgeschlossen werden, aber es zeigte sich, dass es vor allem die Großindustriellen waren, die gewerkschaftsfeindlich waren und an einer Zusammenarbeit mit den Freien Gewerkschaften nicht interessiert waren. Im 2. Teil [...] sich das Verhältnis zwischen den Freien Gewerkschaften und dem Obrigkeitsstaat sowie den Unternehmern zu Gunsten der Arbeiterschaft verändert hatte. (Mess, Ingo-André)

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Allgemeines, Ruhr-Universität Bochum (Historisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Bachelorarbeit (Geschichtswissenschaft), Institut für soziale Bewegungen [Ruhr-Uni-Bochum], geschrieben bei Prof. Klaus Tenfelde Die vorliegende Arbeit ¿Kontakte zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern bis zum Stinnes-Legien-Abkommen, November 1918¿ beleuchtet das Verhältnis und den Wandel dieses Verhältnisses zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Hierbei stehen die Gewerkschaften als Vertreter der Arbeitnehmer und die Unternehmer bzw. Arbeitgeberverbände als Vertreter der Arbeitgeber. Im Fokus des Interesses stehen hierbei die unterschiedlichen Ansichten der beiden Parteien. Erklärend muss daher auf den Beginn der Gewerkschaftsbewegung hingewiesen werden; die Unternehmerseite kann hierbei vernachlässigt werden, da bekannt ist, dass mit Beginn der Industrialisierung das Deutsche Reich von großer industrieller Dichte geprägt war. Entscheidend bei der Entstehung und Entwicklung sind die unterschiedlichen negativen Faktoren, die auf die Gewerkschaften einwirkten. Konnten die Gewerkschaften sich nach dem Auslaufen des Sozialistengesetzes 1890 neu konstituieren und zu einer Massenorganisation heranwachsen, so mussten sie sich dennoch den Weg über viele Stolpersteine bahnen, die nicht zuletzt von den Unternehmern, mehr noch aber vom kaiserlichen Obrigkeitsstaat in den Weg gelegt wurden. Prägend für die Geschicke der Gewerkschaften war die Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands, die die immer größer werdende gewerkschaftliche Organisation und Politik leitete. Hierbei muss vor allem auch die Person Carl Legien gesondert betrachtet werden. Seine Ideen und Überlegungen, mit denen er die Leitung der Gewerkschaften fast 30 Jahre lang ununterbrochen führte, werden im Schlusskapitel betrachtet. Gegliedert ist die Arbeit in 3 Teile. Im ersten Teil wird die Vereinigung der sogenannten Freien Gewerkschaften im Kontext der gewerkschaftsfeindlichen Politik Bismarcks und dessen Nachfolger erörtert sowie die Entwicklung der Beziehungen zwischen den Freien Gewerkschaften und den Arbeitgeberverbänden. Zwar konnten Kontakte zu den Unternehmern aufgenommen werden und durch Tarifverträge positiv abgeschlossen werden, aber es zeigte sich, dass es vor allem die Großindustriellen waren, die gewerkschaftsfeindlich waren und an einer Zusammenarbeit mit den Freien Gewerkschaften nicht interessiert waren. Im 2. Teil [...] sich das Verhältnis zwischen den Freien Gewerkschaften und dem Obrigkeitsstaat sowie den Unternehmern zu Gunsten der Arbeiterschaft verändert hatte. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20091002, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Mess, Ingo-André, Auflage: 09003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Warengruppe: HC/Geschichte/Allgemeines/Lexika, Fachkategorie: Geschichte, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783640436538, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Krieg und Frieden, Militär, Note: 1,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Veranstaltung: HS Interregionale Ungleichheiten und Konflikte, Sprache: Deutsch, Abstract: Erkenntnis setzt Interpretation voraus. In keiner anderen Wissenschaft ist die Bedeutung und Notwendigkeit der Interpretation aufgrund der Variabilität und Komplexität des unscharfen Gegenstandsbereichs so hoch anzusehen, wie in den Sozialwissenschaften. Interpretation ist jedoch subjektabhängig. Der Forscher muss eine Vielzahl von Entscheidungen treffen, um sich der Wahrheit anzunähern. Zu diesen Entscheidungen gehört auch die Auswahl der Perspektive. Gemeint sind hierbei zum einen explizite und auch implizite Annahmen über den Untersuchungsgegenstand. Der Forscher kann sich dem Untersuchungsgegenstand nur dann annähern, wenn er apriorische Hintergrundannahmen und Kategorien einbringt, zu denen es immer auch Alternativen gibt (Schulze 2005, 2f.). Zum anderen ist der Beobachtungszeitraum festzulegen. Dieser Schritt ist vor allem bei kausalanalytischen Interpretationen entscheidend, weil bei vielen Kausalmodellen (z.B. kumulativer Natur) dem Auftreten der Ursache nicht unmittelbar auch das Einsetzen der Wirkung folgt, sondern letztere sich mitunter erst nach einiger zeitlicher Distanz zeigt (Blossfeld, 2002, 16f).

Die notwendige Subjektabhängigkeit bei der Interpretation wird also begleitet von einem gewissen Maß an Irrtumswahrscheinlichkeit. Ob sich der Interpret geirrt hat, kann nicht immer eindeutig beurteilt werden. Es gibt jedoch einige wichtige Kriterien, die erfüllt sein sollten. Hierzu zählen unter anderem eine selbstkritische, falsifikationistische Grundhaltung des Interpreten sich selbst und seiner Arbeit gegenüber, die Widerspruchsfreiheit der Interpretation in sich und im Verhältnis zu den ihr zugrundeliegenden Daten, die Komplexität im Sinne der Berücksichtigung einer Vielzahl relevanter Sachverhalte, sowie die Plausibilität der Interpretation. Letzteres stellt zwar ein intuitives, aber ein unverzichtbares Kriterium dar (Schulze 2005, 4).
Äußerst komplex waren nicht nur die kriegerischen Auseinandersetzungen auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien, sondern auch die Vorgänge, welche zu diesen geführt haben. Samuel P. Huntington bietet eine scheinbar plausible und offensichtliche Erklärung des blutigen Zerfalls der einstigen sozialistischen Bundesrepublik an, indem er ihn als ¿Kampf der Kulturen¿ deutet. (Wiesnet, Sebastian)
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Krieg und Frieden, Militär, Note: 1,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Veranstaltung: HS Interregionale Ungleichheiten und Konflikte, Sprache: Deutsch, Abstract: Erkenntnis setzt Interpretation voraus. In keiner anderen Wissenschaft ist die Bedeutung und Notwendigkeit der Interpretation aufgrund der Variabilität und Komplexität des unscharfen Gegenstandsbereichs so hoch anzusehen, wie in den Sozialwissenschaften. Interpretation ist jedoch subjektabhängig. Der Forscher muss eine Vielzahl von Entscheidungen treffen, um sich der Wahrheit anzunähern. Zu diesen Entscheidungen gehört auch die Auswahl der Perspektive. Gemeint sind hierbei zum einen explizite und auch implizite Annahmen über den Untersuchungsgegenstand. Der Forscher kann sich dem Untersuchungsgegenstand nur dann annähern, wenn er apriorische Hintergrundannahmen und Kategorien einbringt, zu denen es immer auch Alternativen gibt (Schulze 2005, 2f.). Zum anderen ist der Beobachtungszeitraum festzulegen. Dieser Schritt ist vor allem bei kausalanalytischen Interpretationen entscheidend, weil bei vielen Kausalmodellen (z.B. kumulativer Natur) dem Auftreten der Ursache nicht unmittelbar auch das Einsetzen der Wirkung folgt, sondern letztere sich mitunter erst nach einiger zeitlicher Distanz zeigt (Blossfeld, 2002, 16f). Die notwendige Subjektabhängigkeit bei der Interpretation wird also begleitet von einem gewissen Maß an Irrtumswahrscheinlichkeit. Ob sich der Interpret geirrt hat, kann nicht immer eindeutig beurteilt werden. Es gibt jedoch einige wichtige Kriterien, die erfüllt sein sollten. Hierzu zählen unter anderem eine selbstkritische, falsifikationistische Grundhaltung des Interpreten sich selbst und seiner Arbeit gegenüber, die Widerspruchsfreiheit der Interpretation in sich und im Verhältnis zu den ihr zugrundeliegenden Daten, die Komplexität im Sinne der Berücksichtigung einer Vielzahl relevanter Sachverhalte, sowie die Plausibilität der Interpretation. Letzteres stellt zwar ein intuitives, aber ein unverzichtbares Kriterium dar (Schulze 2005, 4). Äußerst komplex waren nicht nur die kriegerischen Auseinandersetzungen auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien, sondern auch die Vorgänge, welche zu diesen geführt haben. Samuel P. Huntington bietet eine scheinbar plausible und offensichtliche Erklärung des blutigen Zerfalls der einstigen sozialistischen Bundesrepublik an, indem er ihn als ¿Kampf der Kulturen¿ deutet. (Wiesnet, Sebastian)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Krieg und Frieden, Militär, Note: 1,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Veranstaltung: HS Interregionale Ungleichheiten und Konflikte, Sprache: Deutsch, Abstract: Erkenntnis setzt Interpretation voraus. In keiner anderen Wissenschaft ist die Bedeutung und Notwendigkeit der Interpretation aufgrund der Variabilität und Komplexität des unscharfen Gegenstandsbereichs so hoch anzusehen, wie in den Sozialwissenschaften. Interpretation ist jedoch subjektabhängig. Der Forscher muss eine Vielzahl von Entscheidungen treffen, um sich der Wahrheit anzunähern. Zu diesen Entscheidungen gehört auch die Auswahl der Perspektive. Gemeint sind hierbei zum einen explizite und auch implizite Annahmen über den Untersuchungsgegenstand. Der Forscher kann sich dem Untersuchungsgegenstand nur dann annähern, wenn er apriorische Hintergrundannahmen und Kategorien einbringt, zu denen es immer auch Alternativen gibt (Schulze 2005, 2f.). Zum anderen ist der Beobachtungszeitraum festzulegen. Dieser Schritt ist vor allem bei kausalanalytischen Interpretationen entscheidend, weil bei vielen Kausalmodellen (z.B. kumulativer Natur) dem Auftreten der Ursache nicht unmittelbar auch das Einsetzen der Wirkung folgt, sondern letztere sich mitunter erst nach einiger zeitlicher Distanz zeigt (Blossfeld, 2002, 16f). Die notwendige Subjektabhängigkeit bei der Interpretation wird also begleitet von einem gewissen Maß an Irrtumswahrscheinlichkeit. Ob sich der Interpret geirrt hat, kann nicht immer eindeutig beurteilt werden. Es gibt jedoch einige wichtige Kriterien, die erfüllt sein sollten. Hierzu zählen unter anderem eine selbstkritische, falsifikationistische Grundhaltung des Interpreten sich selbst und seiner Arbeit gegenüber, die Widerspruchsfreiheit der Interpretation in sich und im Verhältnis zu den ihr zugrundeliegenden Daten, die Komplexität im Sinne der Berücksichtigung einer Vielzahl relevanter Sachverhalte, sowie die Plausibilität der Interpretation. Letzteres stellt zwar ein intuitives, aber ein unverzichtbares Kriterium dar (Schulze 2005, 4). Äußerst komplex waren nicht nur die kriegerischen Auseinandersetzungen auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien, sondern auch die Vorgänge, welche zu diesen geführt haben. Samuel P. Huntington bietet eine scheinbar plausible und offensichtliche Erklärung des blutigen Zerfalls der einstigen sozialistischen Bundesrepublik an, indem er ihn als ¿Kampf der Kulturen¿ deutet. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20080121, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Wiesnet, Sebastian, Auflage: 08002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Keyword: Interregionale; Ungleichheiten; Konflikte, Warengruppe: HC/Soziologie, Fachkategorie: Friedens- und Konfliktforschung, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638870948, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Zum 100. Geburtstag des "Erfinders" des modernen Literaturbetriebs: Lyriker und Literaturprofessor - Walter Höllerer (1922-2003) verband poetischen Ausdruck und akademische Reflexion.
Als Herausgeber der Zeitschrift "Akzente" setzte er den Literaturbetrieb auf die moderne Spur. Er vermittelte den französischen Nouveau Roman, die Lyrik der amerikanischen Beat-Generation und die sprachexperimentelle Literatur osteuropäischer Länder in Zeiten des Kalten Kriegs. Für die neuen Stimmen der deutschsprachigen Literatur wie die von Günter Grass, Peter Weiss oder Ingeborg Bachmann hatte er ein einzigartiges Gespür und wurde zu ihrem ersten Förderer. Auch bei der Gruppe 47 mischte Höllerer kräftig mit und zugleich gründete er das Literarische Colloquium Berlin als eine moderne Institution, die den Weg in die Gegenwartsliteratur ebnete. Entscheidend dafür war, dass er die Literatur für die Alltagswirklichkeit und für die neue Formen einer "Sprache im technischen Zeitalter" öffnete. Da er die Welt als ein umfassendes kulturelles Zeichensystem verstand, konnte er die Literatur mit den Medien des Fernsehens, Rundfunks und Films verbinden und neue literarische Veranstaltungsformen entwickeln: ein kollektives Schreibseminar, experimentelles Theater auf kleinen Bühnen, internationale Vortragsreihen mit Event-Charakter, Workshops mit Autoren und Übersetzern, unabhängige Publikationsformen oder die Akzentuierung literarischer Stadt-Profile. 
Hinter dem glänzenden Erfolg lässt sich aber auch eine Ambivalenz erkennen, die die Modernisierung im Allgemeinen und die Entwicklung des Literaturbetriebs im Besonderen kennzeichnet. Schon früh hatte Höllerer James Joyces Poetik einer "Epiphanie" aufgegriffen und vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrung der NS-Zeit, des Weltkriegs und der neuen Welt im technischen Zeitalter weiterentwickelt, dessen innovatives, aber auch zerstörerisches Potenzial er erkannte. Auf diese ambivalente Struktur der modernen Welt spielt das Motiv der "Flecken" an, das auch eine Gedichtgruppe im Band "Systeme" (1969) bezeichnet. "Flecken" sind kurze, beinahe willkürlich scheinende Notationen aus den Randgebieten des Sichtbaren [...]. Eingesprengte Fremdkörper in den Systemablauf, systemverweigernd" (Klappentext). Anlässlich seines 100. Geburtstags gilt es, mit Höllerer diese "Flecken" als Fluchtpunkte in den inneren und äußeren Landschaften der Moderne neu zu entdecken. (Tommek, Heribert)
Zum 100. Geburtstag des "Erfinders" des modernen Literaturbetriebs: Lyriker und Literaturprofessor - Walter Höllerer (1922-2003) verband poetischen Ausdruck und akademische Reflexion. Als Herausgeber der Zeitschrift "Akzente" setzte er den Literaturbetrieb auf die moderne Spur. Er vermittelte den französischen Nouveau Roman, die Lyrik der amerikanischen Beat-Generation und die sprachexperimentelle Literatur osteuropäischer Länder in Zeiten des Kalten Kriegs. Für die neuen Stimmen der deutschsprachigen Literatur wie die von Günter Grass, Peter Weiss oder Ingeborg Bachmann hatte er ein einzigartiges Gespür und wurde zu ihrem ersten Förderer. Auch bei der Gruppe 47 mischte Höllerer kräftig mit und zugleich gründete er das Literarische Colloquium Berlin als eine moderne Institution, die den Weg in die Gegenwartsliteratur ebnete. Entscheidend dafür war, dass er die Literatur für die Alltagswirklichkeit und für die neue Formen einer "Sprache im technischen Zeitalter" öffnete. Da er die Welt als ein umfassendes kulturelles Zeichensystem verstand, konnte er die Literatur mit den Medien des Fernsehens, Rundfunks und Films verbinden und neue literarische Veranstaltungsformen entwickeln: ein kollektives Schreibseminar, experimentelles Theater auf kleinen Bühnen, internationale Vortragsreihen mit Event-Charakter, Workshops mit Autoren und Übersetzern, unabhängige Publikationsformen oder die Akzentuierung literarischer Stadt-Profile. Hinter dem glänzenden Erfolg lässt sich aber auch eine Ambivalenz erkennen, die die Modernisierung im Allgemeinen und die Entwicklung des Literaturbetriebs im Besonderen kennzeichnet. Schon früh hatte Höllerer James Joyces Poetik einer "Epiphanie" aufgegriffen und vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrung der NS-Zeit, des Weltkriegs und der neuen Welt im technischen Zeitalter weiterentwickelt, dessen innovatives, aber auch zerstörerisches Potenzial er erkannte. Auf diese ambivalente Struktur der modernen Welt spielt das Motiv der "Flecken" an, das auch eine Gedichtgruppe im Band "Systeme" (1969) bezeichnet. "Flecken" sind kurze, beinahe willkürlich scheinende Notationen aus den Randgebieten des Sichtbaren [...]. Eingesprengte Fremdkörper in den Systemablauf, systemverweigernd" (Klappentext). Anlässlich seines 100. Geburtstags gilt es, mit Höllerer diese "Flecken" als Fluchtpunkte in den inneren und äußeren Landschaften der Moderne neu zu entdecken. (Tommek, Heribert)

Zum 100. Geburtstag des "Erfinders" des modernen Literaturbetriebs: Lyriker und Literaturprofessor - Walter Höllerer (1922-2003) verband poetischen Ausdruck und akademische Reflexion. Als Herausgeber der Zeitschrift "Akzente" setzte er den Literaturbetrieb auf die moderne Spur. Er vermittelte den französischen Nouveau Roman, die Lyrik der amerikanischen Beat-Generation und die sprachexperimentelle Literatur osteuropäischer Länder in Zeiten des Kalten Kriegs. Für die neuen Stimmen der deutschsprachigen Literatur wie die von Günter Grass, Peter Weiss oder Ingeborg Bachmann hatte er ein einzigartiges Gespür und wurde zu ihrem ersten Förderer. Auch bei der Gruppe 47 mischte Höllerer kräftig mit und zugleich gründete er das Literarische Colloquium Berlin als eine moderne Institution, die den Weg in die Gegenwartsliteratur ebnete. Entscheidend dafür war, dass er die Literatur für die Alltagswirklichkeit und für die neue Formen einer "Sprache im technischen Zeitalter" öffnete. Da er die Welt als ein umfassendes kulturelles Zeichensystem verstand, konnte er die Literatur mit den Medien des Fernsehens, Rundfunks und Films verbinden und neue literarische Veranstaltungsformen entwickeln: ein kollektives Schreibseminar, experimentelles Theater auf kleinen Bühnen, internationale Vortragsreihen mit Event-Charakter, Workshops mit Autoren und Übersetzern, unabhängige Publikationsformen oder die Akzentuierung literarischer Stadt-Profile. Hinter dem glänzenden Erfolg lässt sich aber auch eine Ambivalenz erkennen, die die Modernisierung im Allgemeinen und die Entwicklung des Literaturbetriebs im Besonderen kennzeichnet. Schon früh hatte Höllerer James Joyces Poetik einer "Epiphanie" aufgegriffen und vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrung der NS-Zeit, des Weltkriegs und der neuen Welt im technischen Zeitalter weiterentwickelt, dessen innovatives, aber auch zerstörerisches Potenzial er erkannte. Auf diese ambivalente Struktur der modernen Welt spielt das Motiv der "Flecken" an, das auch eine Gedichtgruppe im Band "Systeme" (1969) bezeichnet. "Flecken" sind kurze, beinahe willkürlich scheinende Notationen aus den Randgebieten des Sichtbaren [...]. Eingesprengte Fremdkörper in den Systemablauf, systemverweigernd" (Klappentext). Anlässlich seines 100. Geburtstags gilt es, mit Höllerer diese "Flecken" als Fluchtpunkte in den inneren und äußeren Landschaften der Moderne neu zu entdecken. , Zum 100. Geburtstag des "Erfinders" des modernen Literaturbetriebs: Lyriker und Literaturprofessor - Walter Höllerer (1922-2003) verband poetischen Ausdruck und akademische Reflexion. Als Herausgeber der Zeitschrift "Akzente" setzte er den Literaturbetrieb auf die moderne Spur. Er vermittelte den französischen Nouveau Roman, die Lyrik der amerikanischen Beat-Generation und die sprachexperimentelle Literatur osteuropäischer Länder in Zeiten des Kalten Kriegs. Für die neuen Stimmen der deutschsprachigen Literatur wie die von Günter Grass, Peter Weiss oder Ingeborg Bachmann hatte er ein einzigartiges Gespür und wurde zu ihrem ersten Förderer. Auch bei der Gruppe 47 mischte Höllerer kräftig mit und zugleich gründete er das Literarische Colloquium Berlin als eine moderne Institution, die den Weg in die Gegenwartsliteratur ebnete. Entscheidend dafür war, dass er die Literatur für die Alltagswirklichkeit und für die neue Formen einer "Sprache im technischen Zeitalter" öffnete. Da er die Welt als ein umfassendes kulturelles Zeichensystem verstand, konnte er die Literatur mit den Medien des Fernsehens, Rundfunks und Films verbinden und neue literarische Veranstaltungsformen entwickeln: ein kollektives Schreibseminar, experimentelles Theater auf kleinen Bühnen, internationale Vortragsreihen mit Event-Charakter, Workshops mit Autoren und Übersetzern, unabhängige Publikationsformen oder die Akzentuierung literarischer Stadt-Profile. Hinter dem glänzenden Erfolg lässt sich aber auch eine Ambivalenz erkennen, die die Modernisierung im Allgemeinen und die Entwicklung des Literaturbetriebs im Besonderen kennzeichnet. Schon früh hatte Höllerer James Joyces Poetik einer "Epiphanie" aufgegriffen und vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrung der NS-Zeit, des Weltkriegs und der neuen Welt im technischen Zeitalter weiterentwickelt, dessen innovatives, aber auch zerstörerisches Potenzial er erkannte. Auf diese ambivalente Struktur der modernen Welt spielt das Motiv der "Flecken" an, das auch eine Gedichtgruppe im Band "Systeme" (1969) bezeichnet. "Flecken" sind kurze, beinahe willkürlich scheinende Notationen aus den Randgebieten des Sichtbaren [...]. Eingesprengte Fremdkörper in den Systemablauf, systemverweigernd" (Klappentext). Anlässlich seines 100. Geburtstags gilt es, mit Höllerer diese "Flecken" als Fluchtpunkte in den inneren und äußeren Landschaften der Moderne neu zu entdecken. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 202211, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: edition essay##, Autoren: Tommek, Heribert, Seitenzahl/Blattzahl: 190, Keyword: Akzente; Lyriker; Günter Grass; Peter Weiss; Ingeborg Bachmann; Gruppe 47; Literarische Colloquium Berlin; Edition Essay, Fachschema: Literaturwissenschaft~Gedicht / Lyrik~Lyrik, Fachkategorie: Literaturwissenschaft: Lyrik und Dichter, Region: Deutschland, Sprache: Deutsch, Warengruppe: TB/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss., Fachkategorie: Literaturwissenschaft, allgemein, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Edition Text + Kritik, Verlag: Edition Text + Kritik, Verlag: edition text + kritik, Länge: 205, Breite: 123, Höhe: 17, Gewicht: 208, Produktform: Klappenbroschur, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783967077445, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch,

Preis: 29.00 € | Versand*: 0 €

Sind die inneren Werte wirklich entscheidend?

Die inneren Werte sind für viele Menschen entscheidend, da sie die Persönlichkeit, Werte und Charaktereigenschaften einer Person w...

Die inneren Werte sind für viele Menschen entscheidend, da sie die Persönlichkeit, Werte und Charaktereigenschaften einer Person widerspiegeln. Äußere Merkmale können anfangs attraktiv sein, aber letztendlich sind es die inneren Werte, die eine langfristige Beziehung und Zufriedenheit ausmachen können. Es ist wichtig, sowohl äußere als auch innere Werte zu berücksichtigen, um eine ganzheitliche Beurteilung einer Person vorzunehmen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie entscheidend ist der Abi-Schnitt?

Der Abi-Schnitt kann in einigen Fällen entscheidend sein, zum Beispiel bei der Bewerbung für bestimmte Studiengänge oder bei der V...

Der Abi-Schnitt kann in einigen Fällen entscheidend sein, zum Beispiel bei der Bewerbung für bestimmte Studiengänge oder bei der Vergabe von Stipendien. Allerdings gibt es auch viele andere Faktoren, die bei der Auswahl von Bewerbern berücksichtigt werden, wie zum Beispiel Praktika, Engagement in außerschulischen Aktivitäten oder persönliche Motivation. Ein guter Abi-Schnitt kann also hilfreich sein, ist aber nicht immer ausschlaggebend.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist die Größe im Kampf entscheidend?

Die Größe kann im Kampf eine Rolle spielen, ist aber nicht immer entscheidend. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Bei...

Die Größe kann im Kampf eine Rolle spielen, ist aber nicht immer entscheidend. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Kampftechnik, der Kraft, der Geschwindigkeit und der Erfahrung der Kämpfer. Ein kleinerer Kämpfer kann durchaus einen größeren Gegner besiegen, wenn er überlegen in diesen Aspekten ist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ändert die Haarfarbe die Ausstrahlung entscheidend?

Die Haarfarbe kann die Ausstrahlung einer Person beeinflussen, aber ob sie sie entscheidend verändert, hängt von verschiedenen Fak...

Die Haarfarbe kann die Ausstrahlung einer Person beeinflussen, aber ob sie sie entscheidend verändert, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Wirkung der Haarfarbe auf die Ausstrahlung hängt von der individuellen Persönlichkeit, dem Hautton und dem Styling ab. Es ist möglich, dass eine neue Haarfarbe das Erscheinungsbild einer Person verändert und ihre Ausstrahlung beeinflusst, aber letztendlich ist die Ausstrahlung von vielen anderen Faktoren abhängig.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.